» » Kerwe 2013

 

Kerwe beim SVO - Der Rückblick


Anfang September - dies bedeutet in Oberotterbach, dass der SVO die traditionelle Kerwe ausrichtet. Auch 2013, dem ersten Jahr unter neuer Leitung, investierte der Sportverein (oder zumindest ein Teil davon) viele Stunden Arbeit, um der Oberotterbacher Bevölkerung drei angenehme Tage im ehemalgien Schulhof zu bereiten. Die Eröffnung der Veranstaltung wurde dieses Jahr zum ersten Mal seit 16 Jahren nicht von Norbert Held übernommen. Dementsprechend ungewohnt war wohl für viele Gäste der Anblick Christian Streckers, der nach wenigen Worten der Begrüßung und dem Hinweis auf die Tombola-Hauptpreise das Wort an Ortsbürgermeister Heinz Oerther übergab. Den folgenden Fassbieranstich meisterte Oerther wie bereits in den Jahren zuvor (fast) ohne einen Tropfen des Freibieres zu verlieren. Beim Ausschank standen ihm seine Beigeordneten Heinz Scheydt und Arthur Daum beiseite und verteilten den Gerstensaft unter den Gästen. Musikalisch wurde der Samstag von dem Musikverein Freundschaft aus Kapsweyer gestaltet (ein gesonderter Dank an dieser Stelle). Auch die späten Abendstunden wurden noch genutzt. Bis in den frühen Morgen hinein herrschte in der Bar Hochbetrieb. Erfreulich war die große Anzahl lang verweilender Besucher, die dem teilweise starken Regen und aufkommenden Unwetter trotzten.


Das Wetter am Sonntag war wesentlich positiver. Zur Mittagszeit kamen wieder viele Einheimische, um nutzten das Speiseangebot des SVO. Am frühen Abend unterhielt das Jugendorchester aus Schweigen-Rechtenbach die Gäste. Dank des schönen Wetters konnte der Abend wieder mit einem positiven Ergebniss beendet werden.
Das jährliche Highlight der Kerwe fand auch in diesem Jahr am Montagabend statt: Die Preisausgabe und Verlosung der Tombola-Hauptpreise. An dieser Stelle konnte der einen besonders attraktiven Hauptpreis für sich gewinnen. Das 9-Gänge-Menü mit Weinbegleitung für 2 Personen im Schlössel Oberotterbach sorgte für rasch ausverkaufte Lose, bereits am Montagmorgen waren so gut wie alle Lose weg. Deren Gewinnverhältnis war entgegen der jährlich auftretenden Vermutungen in diesem Jahr sogar noch besser als üblich. Auch die weiteren Hauptpreise ließen keinen Grund zur Beanstandung. Mit zweimal 25 Flammkuchen inkl. Ofen des Flammkuchenecks Wegmann, einem Flachbildfernseher vom Elektrohaus Rodrian und einer Carrera-Bahn der Ölwechselstation Karlsruhe war für jede Zielgruppe etwas Interessantes dabei. Geschäftsführer Uwe Wolf übernahm kurzfristig die Moderation der Auslosung und hätte die Aufgabe nicht besser bewältigen können.
Die Ziehung der glücklichen Gewinner übernahm dieses Jahr Bastian Beck. Mit sichtlicher Begeisterung zog er unter allen Losnummern die fünf Hauptpreise. Gleich doppeltes Glück hatte Ursula Hey. Sie darf sich über einen Flammkuchenabend und viele Fernsehabende freuen. Die Carrera-Bahn mit einer Bahnlänge von 7 Metern steht ab sofort bei Sven Schicho. Ebenfalls über zwei Hauptpreise dürfen sich Christian Erhart und Eva Montillon freuen. Dem Paar wurde zunächst einer der beiden Flammkuchengutscheine zugelost, welchen Eva Montillon in Empfang nahm. Christian Erhart hatte dann zum Schluss die Ehre, den Gutschein für ein kulinarisches Erlebnis im Schlössel entgegen zu nehmen. Die Übergabe ließ sich Inhaberin Margit Düppre nicht nehmen und überreichte gemeinsam mit Küchenchef Sven Niederbremer das wohl an diesem Abend begehrteste Stück Papier an seinen neuen Besitzer.
Auch nach der Verlosung blieben die Gäste noch einige Zeit beim SVO. Begleitet von der Jazz-Combo des Alfred-Grosser Schulzentrums konnte man den Abend bei gutem Wetter gemütlich ausklingen lassen.
Der SVO möchte sich ganz herzlich bei all denen bedanken, die die Kerwe jedes Jahr erst möglich machen. Neben den vielen Spendern für Tombola und Kuchen, den Gemeinderäumen und dem Essensstand ist der Sportverein auch immer auf zahlreiche Unterstützung bei den Diensten angewiesen. Dank ergeht hier besonders an den Tischtennisverein, der traditionell die Bewirtung des Samstags fast eigenständig stemmt. Weiterhin sind an dieser Stelle auch die Musiker aus Kapsweyer, Schweigen-Rechtenbach und Bad Bergzabern besonders zu erwähnen. Seit Jahren leisten die drei Gruppen treue Dienste. Abschließend ergeht herzlicher Dank an die Gäste, die oft sogar mehrfach am Wochenende Gast beim SVO waren. Der Sportverein rüstet sich nun für die nächsten anfallenden Feste und freut sich darauf, Sie auch dort begrüßen zu dürfen!

 

Mehr Bilder der Kerwe gibt es hier!

Sponsoren
Junk
Burkhart
Roth
Pfalzwerke
Wissing
Schützenhaus
Ferienw. Schmidt
Horst Paul
Flammkucheneck
Martin Linke
Gabi Simon
Musikantenbuckel
Schweigener Hof
Beckwein
Bellheimer
FliesenBauer
Ascent

Statistik
Gesamt: 277518
Heute: 275
Gestern: 319
Online: 12
... mehr