» Kerwe2014

 

Kerwe beim SVO - Der Rückblick 2014

 

Drei Tage Kerwe in Oberotterbach – dies bedeutet für den Sportverein, sein größtes und aufwändigstes Fest des Jahres zu organisieren. Der SVO ist bereits Wochen im Voraus damit beschäftigt, seinen Gästen ein angenehmes Fest zu bereiten und hat auch im Jahr 2014 wieder eine attraktive Tombola sowie die Bewirtung des Festplatzes auf die Beine stellen können. Zum ersten Mal erhielt der Sportverein dabei Unterstützung vom neu gegründeten Förderverein Blau Weiß Oberotterbach unter der Leitung dessen 1. Vorsitzenden Norbert Held. Der Förderverein übernahm eigenverantwortlich die Bewirtschaftung des Getränkestandes, was angesichts der langjährigen Erfahrung der Mitglieder des Fördervereins keine große Hürde darstellte, dennoch mit enormen Aufwand verbunden ist.

 

Traditionell wurde die Kerwe im ehemaligen Schulhof am Samstagabend eröffnet. Uwe Wolf in seiner Funktion als sportlicher Geschäftsführer des SVO begrüßte die zahlreich erschienen Gäste in seiner Eröffnungsrede und bedankte sich schon im Vorfeld bei den zahlreichen Helfern. Insbesondere dem Tischtennisverein Oberotterbach gebühre am heutigen Samstag ein gesonderter Dank, stelle der Verein doch alljährlich sämtliche Dienste für Ausschank und Essensstand am ersten Veranstaltungstag, so Wolf. Mit dem obligatorischen Fassbieranstich durch Ortsbürgermeister Heinz Oerther wurde das Fest offiziell eröffnet. Zur Seite standen Oerther seine neuen Beigeordneten Hartmut Bleicher und Heinz Beck, die das Freibier an die Gäste ausgaben. Wer anstelle des Freibieres lieber etwas Prickelndes wollte, durfte sich an der Sektausgabe bedienen lassen. Auch die musikalische Tradition wurde 2014 nicht gebrochen: In gewohnter Manier begleitete der Musikverein Freundschaft aus Kapsweyer den Abend, der aufgrund der sehr milden Temperaturen kaum enden wollte.

 

 

Der Sonntag verlief wettertechnisch ebenso angenehm wie der Samstag. Bei milden Temperaturen fanden sich vor allem um die Mittagszeit wieder viele hungrige Oberotterbacher auf dem Kerweplatz ein, um sich dem Speiseangebot des SVO zu widmen. Am frühen Abend nahm sich das Jugendorchester aus Schweigen-Rechtenbach der Unterhaltung der Gäste an. Dank des schönen Wetters konnte der Abend auch am zweiten Tag mit einem positiven Resümee beendet werden.

 

 

 

 

...weiter gehts nach der Werbung...

 

 

Der letzte Tag der Kerwe ist seit Jahren unweigerlich mit einem Besucheransturm zu den Abendstunden verbunden. Kein Wunder, werden doch am letzten Abend die Tombolapreise ausgegeben und unter allen Gewinnlosen zusätzlich die Hauptpreise ausgelost. Die ehrenvolle Aufgabe, die Gewinnlose aus dem Zylinder zu ziehen, übernahmen in diesem Jahr Lea und Dilara. Uwe Wolf nahm die gezogenen Gewinnlose entgegen und überreichte die Hauptpreise. Diese und deren Gewinner waren wie folgt:

Edgar Wiebelt – Flachbild TV gestiftet von EP:Holler, Schaidt

Reinhold Klein, Stefan Meyer und Ilse Schröder-Obermann – Je einen Gutschein im Wert von 100€, gestiftet von Martin Linke, Bad Bergzabern.

Andrea Behsler – Gutschein für 2 Personen gestiftet vom Bistro „Gudd Gess“ im Schlössl Oberotterbach.

Michael Gossen und Oliver Heinz – je einen Gutschein für 25 Flammkuchen inkl. Leihofen, gestiftet vom Flammkucheneck Wegmann, Oberotterbach.

Der SVO gratuliert den Gewinnern nochmals recht herzlich!

 

Auch nach der Verlosung verweilten die Gäste noch einige Zeit beim SVO. Begleitet durch die Jazz-Combo des Alfred-Grosser Schulzentrums konnte man den Abend bei gutem Wetter gemütlich ausklingen lassen und noch die ein oder andere Unterhaltung führen.

Der SVO möchte sich im Nachgang ganz herzlich bei all denen bedanken, die die Kerwe jedes Jahr erst möglich machen. Neben den vielen Spendern für Tombola und Kuchen, den Gemeinderäumen und dem Essensstand ist der Sportverein auch immer auf zahlreiche Unterstützung bei den Diensten angewiesen. Dank ergeht hier besonders an den Tischtennisverein, der traditionell die Bewirtung des Samstags fast eigenständig stemmt. Außerdem an den Förderverein Blau Weiß Oberotterbach. Weiterhin sind an dieser Stelle auch die Musiker aus Kapsweyher, Schweigen-Rechtenbach und Bad Bergzabern besonders zu erwähnen. Seit Jahren leisten die drei Gruppen treue Dienste. Abschließend ergeht herzlicher Dank an die Gäste, die sich oft sogar mehrfach am Wochenende im ehemaligen Schulhof einfinden.

Der Sportverein rüstet sich nun für die nächsten anfallenden Feste und freut sich darauf, Sie auch dort begrüßen zu dürfen

 

 

Sponsoren
Pfalzwerke
Martin Linke
Burkhart
Ferienw. Schmidt
Wissing
Gabi Simon
Horst Paul
Junk
FliesenBauer
Beckwein
Roth
Flammkucheneck
Schweigener Hof
Bellheimer
Ascent
Musikantenbuckel
Schützenhaus

Statistik
Gesamt: 295544
Heute: 335
Gestern: 413
Online: 23
... mehr